04.07.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Volksentscheid für neue Energie in Berlin

Der Zusammenschluß »Berliner Energie­tisch« hat am Dienstag 36089 Unterschriften an die stellvertretende Landeswahlleiterin übergeben. Damit endet nach nur vier Monaten die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren »Neue Energie für Berlin – demokratisch, ökologisch, sozial«:

Über das Ergebnis freut sich der Sprecher des Berliner Energietisches Stefan Taschner »In Anbetracht dessen, daß wir nur vier statt der üblichen sechs Monate gesammelt haben, ist das ein super Ergebnis. Wir haben sogar unser selbstgestecktes Ziel übertroffen. Die Reaktionen auf der Straße waren auch durchweg positiv und haben gezeigt, daß die Berliner ihre Energieversorgung zurückhaben wollten.«

Aufgrund der hohen Anzahl der Unterschriften ist davon auszugehen, daß die benötigen 20000 gültigen Unterschriften erreicht worden sind. Nach der Überprüfung der Unterschriften, beschäftigen sich im Anschluß Senat und A...


Artikel-Länge: 2809 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe