Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.06.2012 / Inland / Seite 2

Schavan kürt neue »Elite«

Ministerin gab bekannt, welche Hochschulen künftig von Fördermillionen der ­sogenannten Exzellenzinitiative profitieren. Kritik von Studierendenverband

Jana Frielinghaus
Die Bundesregierung fördert im Hochschulbereich erneut eine in Rankings ermittelte sogenannte Elite. Am Freitag nachmittag verkündete Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU), auf welche Universitäten die 2,7 Milliarden Euro aus der zweiten Runde der »Exzellenzinitiative« aufgeteilt werden. Erstmals kommen die Berliner Humboldt-Uni, die Unis in Bremen, Köln und Tübingen sowie die Technische Universität Dresden in den Genuß von Geldern aus diesem Topf. Von den neun bisherigen verteidigten sechs Hochschulen ihren Status. Die Universitäten in Göttingen, Freiburg und Karlsruhe verloren ihn.

Kritiker der Eliteförderung monierten erneut, dabei gerä...

Artikel-Länge: 2061 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €