Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.06.2012 / Inland / Seite 2

»Die Schufa will alles, was verfügbar ist!«

Ihre Sammelwut ist nach Ansicht eines Datenschützers ungesetzlich und ethisch nicht vertretbar. Gespräch mit Thilo Weichert

Gitta Düperthal
Thilo Weichert ist Landesbeauftragter für den Datenschutz in Schleswig-Holstein

Um herauszubekommen, wie solvent Menschen sind, die in sozialen Netzwerken kommunizieren, will die Schufa unter anderem Daten aus Facebook verwerten. Warum ist das gefährlich?

Die Schufa will nicht nur Daten von Facebook, sondern sämtliche verfügbaren Daten im Internet in diesem Zusammenhang analysieren – nicht nur allgemein zugängliche, sondern sogar die von geschlossenen Nutzergruppen. Kurz: Alles, was verfügbar ist: Daten, die über soziale Kommunikation Auskunft geben, aus dem Freizeitbereich, über Finanztransaktionen oder die Berufstätigkeit. Das Hasso-Plattner Institut der Uni Potsdam (HPI) entwickelt im Auftrag der Schufa ein Projekt, um Gesetzmäßigkeiten zwischen diesen Angaben und der Bonität einzelner abzuleiten: Welches ökonomische Verhalten erfolgt möglicherweise, welche Versicherungsrisiken entstehen, usw. So ermittelt die Schufa einen sogenannten Score-Wert,...

Artikel-Länge: 4473 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €