Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.05.2012 / Ausland / Seite 7

Strategiedebatte in Teheran

Iran lehnt internationale Inspektionen im Militärkomplex Parchin weiter ab

Knut Mellenthin
Ein maßgeblicher iranischer Politiker hat dem Eindruck widersprochen, daß mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) bereits eine Einigung über deren Forderung nach Inspektionen im Militärkomplex von Parchin nahe bei Teheran erreicht worden sei. Der Leiter der zuständigen iranischen Behörde, Fereidun Abbasi, sagte am Sonnabend, in Parchin gebe es keine nuklearen Anlagen. Die IAEA müsse daher »starke Argumente« vorlegen, um die iranischen Stellen, einschließlich des Verteidigungsministeriums und der militärischen Führung, von der Notwendigkeit einer Besichtigung zu überzeugen. Bisher habe die IAEA aber weder ausreichende Gründe noch Dokumente geliefert.

Der Generaldirektor der Behörde, Jukija Amano, hatte nach einem Besuch in Teheran vor einer Woche erklärt, man stehe kurz vor dem Abschluß eines Rahmenabkommens, das auch Parchin einschließen würde. Es handelt sich dabei um einen riesigen Fabrikkomplex, der angeblich rund 1000 Gebäude umfaßt und in ...

Artikel-Länge: 4421 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.