Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.05.2012 / Feuilleton / Seite 13

Armer Zloty

Wie Peter Sloterdijks Zorn sich in der Zeit erfüllt

Wiglaf Droste
Wo der Zorn aufflammt, ist der vollständige Krieger gegeben«, schrieb Peter Sloterdijk in »Zorn und Zeit«; das Buch erschien 2006 in der Allesdruckerei Suhrkamp. Sechs Jahre später ist Sloterdijk selbst zum Krieger geworden, zu einem vollständig peinlichen sogar. Denn nach dem 13. Mai 2012 wird er der Fernsehsendung »Das Philosophische Quartett« nicht länger vorstehen, und diese weltbewegende Tatsache hat den Talkshow-Philosophen schwer erbost.

»Auserzählt« sei seine Sendung, hat das ZDF in einer Pressemitteilung erklärt; man kann diese Formulierung mit Recht fernsehredaktionstypisch feige und technokratisch finden. Sloterdijk nimmt lieber gleich den Faschismusvorschlaghammer zur Hand und nennt das »eine herrliche Euthanasieformel«, als solle er persönlich vernichtet werden. Das Fernsehen macht diejenigen, die sich hineinhocken, offenbar noch viel dümmer als diejenigen, die’s bloß anschauen beziehungsweise eb...

Artikel-Länge: 2878 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €