Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
10.05.2012 / Inland / Seite 5

Antifaschist seit April in Untersuchungshaft

Nürnberg: 19jähriger wegen »versuchten Totschlages« im Gefängnis. Unterstützer fordern Freilassung

Markus Bernhardt
Bereits seit 21. April sitzt der Antifaschist Deniz K. in der Justizvollzugsanstalt Nürnberg in Untersuchungshaft. K. wird vorgeworfen, bei einer Demonstration, die am 31. März dieses Jahres in Nürnberg stattfand, einen Polizeibeamten und eine Polizistin mit einer Fahnenstange angegriffen zu haben.

Erst einen Monat später wurde der 19jährige bei antifaschistischen Protesten in Ludwigshafen festgenommen. Dort wollen ihn Polizisten wiedererkannt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft K. »versuchten Totschlag« vor und hatte die Untersuchungshaft aufgrund der Schwere des Vorwurfes beantragt.

Das Ermittlungsverfahren der Strafverfolgungsbehörden stößt bei baden-württembergischen und bayerischen Antifagruppen auf vollkommenes Unverständnis. In mehreren bundesdeut...



Artikel-Länge: 2388 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €