Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. Oktober 2020, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
28.04.2012 / Ausland / Seite 7

Türkisch-irakischer Schlagabtausch

Vor dem Hintergrund der Syrien-Krise verschärft sich der Ton zwischen den Nachbarländern

Karin Leukefeld
Der Präsident der irakischen Autonomen Region Kurdistan, Masud Barsani, hat seinen Konfrontationskurs gegen den irakischen Ministerpräsidenten Nuri Al-Maliki weiter verschärft. Bereits am vergangenen Sonntag hatte Barsani die US-Regierung aufgefordert, von einem beabsichtigten Rüstungsgeschäft mit Bagdad Abstand zu nehmen. Die 36 F-16-Kampfjets, deren Lieferung zwischen Washington und Bagdad seit Monaten vereinbart ist, dürften nicht »in die Hände von Al-Maliki fallen«, sagte Barsani. »Wir müssen das verhindern«, wurde er in türkischen Medien zitiert. Ihm lägen Informationen vor, wonach Maliki mit seinem Militärstab über einen Angriff auf die kurdische Autonomieregion gesprochen habe, hieß es in einem Bericht der englischsprachigen Daily News. Die Offiziere hätten Maliki gesagt: »Geben Sie uns den Befehl, und wir werden sie aus Erbil verjagen«, woraufhin Maliki geantwortet haben soll: »Wartet, bis die F-16 eingetroffen sind.« Quellen für die angeblichen Ä...

Artikel-Länge: 3989 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €