Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
18.04.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Weltbank bleibt US-Protektorat

Obamas Kandidat Kim neuer Chef der Finanzinstitution. Schwellenländer bleiben draußen

Die Weltbank bleibt unter Washing­tons Fuchtel: Im Ringen um die Führung der Schwesterorganisation des Internationalen Währungsfonds haben die USA einen Angriff der Schwellenländer abgewehrt und stellen erneut den Präsidenten. Die Weltbank ernannte am Montag den US-Kandidaten Jim Yong Kim zum ihrem neuen Chef. Der auf Grund der monetären Mehrheitsverhältnisse favorisierte 52jährige setzte sich mit der Unterstützung der Europäer, Japans und Kanadas gegen die nigerianische Finanzministerin Ngozi Okonjo-Iweala durch. Auch einige Schwellenländer wie Rußland, Mexiko und Südkorea stimmten für Kim. Anders als bei früheren Wahlen um die Weltbank-Führung...

Artikel-Länge: 2051 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €