Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.04.2012 / Inland / Seite 5

Ver.di stimmt ab

Befragung der Gewerkschaftsmitglieder über Tarifergebnis bei Bund und Kommunen angelaufen. Zur Wiederaufnahme des Konflikts wird das wohl kaum führen

Herbert Wulff
Seit Mittwoch werden die in ver.di organisierten Beschäftigten bei Bund und Kommunen um ihr Votum zum vor anderthalb Wochen erzielten Tarifkompromiß gebeten. Das Ergebnis der »aufsuchenden Mitgliederbefragung« soll nach dem 24. April feststehen. Während die Mainstreampresse den Vertrag als Verhandlungserfolg von ver.di darstellt, sieht sich Gewerkschaftschef Frank Bsirske auf internen Versammlungen teils heftiger Kritik ausgesetzt. Unmut erregt insbesondere das ersatzlose Fallenlassen der Forderung nach einem Festbetrag von 200 Euro monatlich, die bei den Warnstreiks eine zentrale Rolle spielte. Dennoch spricht einiges dafür, daß sich bei der unverbindlichen Befragung auch dieses Mal eine Mehrheit für den Abschluß findet.

»Wir leisten die Vertragsunterschrift erst, wenn das Mitgliedervotum da ist, weil die Mitglieder entscheiden können müssen, was geschieht. Das ist Teil einer Gewerkschaft«, erklärte Bsirske. Formal gebunden ist die ver.di-Spitze daran a...

Artikel-Länge: 4802 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €