05.04.2012 / Ausland / Seite 7

Menschenrechtspreis für Manning

Whistleblower aus den USA wird für seinen »großen Mut« ausgezeichnet

Jürgen Heiser
Die in San Francisco ansässige Nichtregierungsorganisation »Global Exchange« verleiht einen ihrer beiden Menschenrechtspreise des Jahres 2012 an den als »Whistleblower« angeklagten Bradley Manning. Wie das »Bradley Manning Support Network« am Montag abend (Ortszeit) mitteilte, wurde dem 24jährigen US-Obergefreiten der Publikums­preis von »Global Exchange« zugesprochen, über den seit Monaten weltweit im Internet abgestimmt werden konnte.

»Global Exchange« besteht seit 1988 und tritt nach eigenen Worten »für die Verwirklichung der Erklärung der Menschenrechte und die Förderung von sozialer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit und den Schutz der Umwelt überall auf der Welt« ein. Ihren »Human Rights Award« lobt die Organisation seit zehn Jahren aus. Zu den bekannteren Preisträgern der Vorjahre gehören Alice Walker und Harry Bela­fonte.

Neben der vom Publikum an Manning verliehenen Auszeichnung ging der direkt vom Preiskomitee der Organisation ausgelobte Mensc...



Artikel-Länge: 3105 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe