Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
21.03.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Lehrerstreik in Nepal abgewendet

Politik und Gewerkschafter erzielen Kompromiß zum Umgang mit 23000 befristet Beschäftigten

Thomas Berger, Khatmandu
Mit einer Einigung in letzter Minute haben Politik und Gewerkschaftsvertreter einen unbefristeten Streik der Lehrer in Nepal und damit eine weitere Krise im Bildungssystem des südasiatischen Landes verhindert. Das ausgehandelte Papier geht auf die wichtigsten Forderungen der Streikwilligen ein und will einen Schlußstrich unter jahrelangen Provisorien in Beschäftigungsfragen ziehen. Für etwa 23000 Lehrkräfte, die sich seit wenigstens sechs Jahren nur mit befristeten Verträgen durchschlagen, soll sich nun die Möglichkeit auf Festanstellung eröffnen.

Nepal hat große Probleme zu überwinden: Zehn Jahre dauerte der Bürgerkrieg, nach der demokratischen Revolution 2006 und dem Sturz der Monarchie folgte dann ein halbes Jahrzehnt innenpolitischer Zerrissenheit und Selbstblockade. Für die Aushilfslehrer, deren Einsatz längst zum Dauerzustand geworden ist, gab es bisher keine Lösung, so daß nun die in drei konkurrierenden Da...

Artikel-Länge: 2875 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €