Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.03.2012 / Thema / Seite 10

Spiel um Leben und Tod

Geschichte. Das Finale der kommenden Fußballeuropameisterschaft wird in Kiew ­stattfinden. Vor siebzig Jahren gewann dort während der faschistischen Besatzung eine ukrainische Auswahl gegen deutsche Militärmannschaften

Klaus Huhn
Am 9. Juni wird die mit Spannung erwartete Fußballeuropameisterschaft in Warschau eröffnet, das Finale soll am 1. Juli in Kiew angepfiffen werden. Die BRD-Nationalmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel gegen Portugal in Lwiw, das während der Zeit der Habsburger Monarchie und der Nazideutschlands Lemberg hieß. (Dieser Hinweis scheint vonnöten, da bundesdeutsche Medien aus kaum erfindlichen Gründen fast ausnahmslos diesen »deutschen« Namen für ihre Vorschauen gewählt haben.)

Man könnte sich mit dieser Anmerkung und den in der Regel ausgiebigen Prognosen über die Chancen der von Joachim »Jogi« Löw trainierten bundesdeutschen Mannschaft begnügen, wäre es nicht schon im Vorfeld des Turniers zu einer unerfreulichen Kontroverse zwischen dem Zentralrat der Juden in Deutschland und dem Deutschen Fußballbund (DFB) gekommen, dessen politische Aspekte für beträchtliches Aufsehen sorgten, und die vor allem historische Erinnerungen wachrief.

»Auslöser« war eine antis...



Artikel-Länge: 20572 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €