Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.03.2012 / Ausland / Seite 7

Drei Aspiranten für Runde zwei

Präsidentenwahlen in Osttimor. 13 Kandidaten gehen ins Rennen, aber zehn sind chancenlos

Thomas Berger
Wenn am heutigen Sonnabend die Einwohner der früheren portugiesischen Kolonie Osttimor zur Wahl eines neuen Staatsoberhauptes aufgerufen sind, stehen 13 Namen auf den Stimmzetteln. Bunt wie nie zuvor ist die Liste der Bewerber für das höchste Amt im jüngsten, seit 2002 unabhängigen Staat Südostasiens, der zugleich Armenhaus der Region ist.

Amtsinhaber Jose Ramos-Horta kann nicht wie bei der vorigen Wahl 2007 auf die Unterstützung des CNRT (Nationalkongreß für den Wiederaufbau Osttimors), einer Abspaltung der zur Partei umgewandelten Freiheitsbewegung FRETILIN, zählen. Diese Nähe zur Partei des Premierministers Xanana Gusmao hatte ihm seinerzeit im zweiten Wahlgang 69 Prozent der Stimmen und den Sieg über seinen Konkurrenten Francisco »Lu-Olo« Guterres eingebracht. Der unterlegene Kandidat der Rest-FRETILIN geht jetzt erneut ins Rennen und ist einer der beiden wichtigsten Herausforderer des bisherigen Präsidenten. Beim anderen handelt es sich um Generalma...

Artikel-Länge: 3618 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €