Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.03.2012 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Grüner Imperialismus

Werner Pirker
Selbst die dämlichste aller Phrasen im westlichen Propagandakrieg gegen das syrische Regime kann sich die außenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Kerstin Müller, nicht verkneifen. Nämlich die vom Diktator Assad, der Krieg gegen sein eigenes Volk führe. Als wenn es weniger schlimm wäre, würde er andere Völker angreifen. In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau (6.3.2012) leiert sie gedankenlos die durch die Mainstreammedien geisternden Tartarenmeldungen über den »Schlächter von Damaskus« herunter: »Er beschießt wahllos Wohngebiete, selbst Helfer des Roten Halbmonds, macht Krankenhäuser zu Folterkammern, auch für Kinder und Frauen.«

»War das Versprechen: ›Nie wieder Srebrenica‹ für uns also nichts weiter als eine hohle Phrase?« fragt Müller. Nicht für die Grünen. Die pflegen ihre Kriegsversprechen einzuhalten. Wie ein Joseph Fischer, der gleich »Nie wieder Auschwitz« zur Kriegslosung machte oder ein Daniel Cohn-Bendit, d...

Artikel-Länge: 5181 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €