Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.03.2012 / 73 / Seite 15

Absolut zuverlässig

Wo ist all das Falschgeld hin? Handys können Blüten orten

Frank Ufen
Gegenwärtig ist in Deutschland das Risiko, sich gefälschtes Papiergeld einzuhandeln, überraschend gering. Auf 10000 Einwohner kommen ungefähr fünf Blüten pro Jahr, und der wirtschaftliche Schaden, den Geldfälscher anrichten, beläuft sich lediglich auf einige Millionen Euro. Doch was macht man, wenn man sich bei einer Banknote nicht sicher ist, ob sie echt ist oder nicht? Ganz einfach – man greift zu seinem Handy. Tatsächlich ist es jetzt möglich, allein mit Hilfe eines simplen Handys Blüten zu erkennen. Alles, was man hierfür braucht, ist eine eingebaute Standardkamera mit einer Auflösung von mindestens 600 dpi und eine App. Diese Software zur Bildverarbeitung und Mustererkennung hat kürzlich Volker Lohweg (vom Institut Industrial IT der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo) entwickelt. Lohweg hat seine Smartphone-Software am 20. Januar auf der Konferenz »Optical Document Security« in San Francisco vorgestel...

Artikel-Länge: 2879 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €