Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
09.03.2012 / Ausland / Seite 2

»Das ist eine korrumpierte Söldnertruppe«

Auch bei der Rußland-Wahl: Die Beobachter der OSZE wußten schon vorher, daß manipuliert wurde. Fakten interessieren wenig. Gespräch mit Peter Bachmaier

Peter Wolter
Prof. Dr. Peter Bachmaier ist Osteuropa-Historiker in Wien. Er wurde 2008 von der OSZE als Beobachter der Parlamentswahl in Belarus eingesetzt

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die Bewertung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bestritten, die Präsidentenwahl in Rußland sei manipuliert worden. Jetzt fallen konservative Politiker und Medien über ihn her – wer hat recht? Sie waren immerhin mal offizieller OSZE-Beobachter …

Konkret kann ich zu den Wahlen in Rußland im Moment nichts sagen – wohl aber zu meinen Erfahrungen mit der OECD. Als Vertreter Österreichs habe ich 2008 in deren Auftrag eine Woche lang die Vorbereitung und den Ablauf der Parlamentswahl in Belarus überprüft: Soweit ich es beurteilen kann, ist alles völlig korrekt verlaufen. In einem Wahllokal war ich mit einer schwedischen Kollegin bei der Auszählung dabei – Ergebnis: 22 Prozent für die Opposition und 78 für die Kandid...

Artikel-Länge: 4193 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen