5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.03.2012 / Ausland / Seite 8

»Es ist tabu, heikle Themen an der Uni zu diskutieren«

Berliner Historiker in der Ukraine von Nationalisten bedroht. Grund: Seine Forschung zum Faschisten Bandera. Gespräch mit Grzegorz Rossolinski-Liebe

Frank Brendle
Grzegorz Rossolinski-Liebe ist Doktorand an der Universität Hamburg und lebt in Berlin

Sie sind vor wenigen Tagen aus der Ukraine zurückgekehrt, wo Ihre von der Heinrich-Böll-Stiftung, dem DAAD und der deutschen Botschaft in Kiew organisierte Vortragsreise den Zorn ukrainischer Ultranationalisten auf sich gezogen hat. Was war da los?

Es waren sechs Vorträge geplant: Zwei in Lwiw, wo den Organisatoren aber niemand Räume bereitstellen wollte. Zwei Veranstaltungen in Dnipropetrowsk wurden abgesagt, als ich schon anreistse. In Kiew wurde das Zentrum für visuelle Kultur, nachdem es mich eingeladen hatte, vom Direktor geschlossen. Genauer: Erneut geschlossen, der erste Anlaß kurz davor war eine gesellschaftskritische Ausstellung namens »The Ukrainian Body«, die der Direktor als Pornographie verurteilt hatte.

Wie wurden die Absagen begründet?

Teilweise gar nicht, teilweise gingen sie direkt auf Anrufe der ultranationalistischen Partei Svoboda zurück. Die sagte, ...

Artikel-Länge: 4164 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €