Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.03.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Im Sachsensumpf

In Dresden beginnt heute ein Prozeß gegen zwei ehemalige Kinderzwangsprostituierte wegen Verleumdung. Sie hatten hochrangige Juristen als Freier benannt

Markus Bernhardt
In die Ermittlungen bezüglich der unter dem Stichwort »Sachsensumpf« bekannt gewordenen Aktivitäten krimineller Netzwerke im Freistaat scheint wieder Bewegung zu kommen. Seit 2007 versuchen die Mitglieder eines damals eigens eingesetzten Untersuchungsausschusses im sächsischen Landtag, Licht ins Dunkel des mafiösen Treibens zu bringen, welches mehr an einen schlechten Mafiafilm denn an Zustände in einem deutschen Bundesland erinnert. So sollen Politiker sowie Bedienstete von Polizei und Justiz Teil eines kriminellen Netzwerkes in Sachsen gewesen sein, dem unter anderem Verrat von Dienstgeheimnissen, Korruption, Verstrickung in Kinderprostitution und dubiose Mordanschläge bzw. angebliche Selbstmorde sowie zweifelhafte Immobiliengeschäfte vorgeworfen werden.

Der Skandal hatte 2007 bundesweit für Schlagzeilen gesorgt; in den vergangenen Monaten war es deutlich ruhiger darum geworden. Eine Reportage im Magazin der Hamburger Wochenzeitung Die Zeit könnte nun ...

Artikel-Länge: 6872 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €