Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
27.02.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Authentische Analysen

Álvaro García Linera ist nicht nur Boliviens Vizepräsident, er ist auch ein begnadeter Soziologe. Erstmals liegen seine Arbeiten nun auf deutsch vor

Dieter Boris
Das soeben erschienene Buch von Álvaro García Linera ist aus mehreren Gründen bemerkenswert und allen zur Lektüre empfohlen, die sich für die »Linkswende« in Lateinamerika und ihre Erklärung aus marxistischer Perspektive interessieren. Der Autor ist nicht nur Vizepräsident von Bolivien. Er gehört auch zu den führenden linken Theoretikern des Subkontinents. Ursprünglich Mathematiker, begleitet García Linera inzwischen seit Jahren als belesener Soziologe die Umwandlungsprozesse des südamerikanischen Landes mit scharfsinnigen Analysen. In seinem Vorwort bemerkt der ehemalige UN-Sonderberichterstatter Jean Ziegler: »Der 49jährige García Linera ist einer der bedeutendsten und klügsten Soziologen Lateinamerikas. Als junger Mann kämpfte er in der Guerillaarmee Tupac Katari. 1992 wurde er von der Geheimpolizei verhaftet und verschwand für fünf Jahre – ohne Gerichtsverfahren – im Hochsicherheitsgefängnis von La Paz.«

Der sehr sorgfältig von Stephan Ri...

Artikel-Länge: 6723 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €