Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
25.02.2012 / Feuilleton / Seite 13

Tanz dir ein Haus

Ein CD-Sampler und ein Fotoband über Voguing, eine der schönsten Künste der Welt

Christof Meueler
Daß er schwul war, wußte Willi Ninja schon mit zehn Jahren. Daß er tanzen wollte, noch früher. Die meisten Afroamerikaner im New Yorker Stadtteil Harlem, wo er 1961 geboren wurde, verachteten Schwule. Es war für sie ein »Ding der Weißen«, erzählte er Tricia Rose in einem Interview (abgedruckt in dem Buch »Microphone Fiends«, New York 1994). Historisch ironisch waren es dann tatsächlich Weiße, die 1989/90 Ninja und seinen Tanzstil, das Voguing, entwickelt in der schwarzen schwulen Subkultur, über die Grenzen von New York City hinaus bekannt machten.

Da gab es diese Dokumentarfilmerin Jennie Livingston, die »Paris is burning« drehte, der ein Smash-Hit auf Filmfestivals und in Off-Kinos wurde. Im Prinzip begannen damit die Genderstudies an den Universitäten. Die darin auftretenden Voguer wurden mit einem Taschengeld abgespeist. Bevor der Film fertig war, schickte ein DJ Ausschnitte an den ehemaligen Sex-Pistols-Manager Malcolm McLaren in der Hoffnung, daß e...

Artikel-Länge: 9319 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €