Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
24.02.2012 / Feminismus / Seite 15

»Kein Schicksal könnte schlimmer sein«

Würdigung einer frühen Journalistin: Nellie Blys 125 Jahre alte Reportage aus dem »Irrenhaus« auf deutsch

Doris Hermanns
Als Nellie Bly 1887 von der New York World gefragt wurde, ob sie sich in eine Anstalt für Geisteskranke einweisen lassen würde, um einen Bericht über die Behandlung der Patientinnen zu schreiben, zögerte sie keinen Moment. Es gelang der blutjungen Reporterin zu ihrem eigenen Erstaunen schnell, diverse Ärzte von ihrer Geisteskrankheit zu überzeugen, und so wurde sie innerhalb weniger Tage in die New Yorker Anstalt auf Blackwell’s Island eingewiesen.

Das Resultat ihrer Recherchen, Ende 1887 unter dem Titel »Ten Days in a Mad House« erschienen, ist vom Berliner AvivA-Verlag jetzt erstmals in deutscher Übersetzung herausgegeben worden. Bevor sie ihren Auftrag bekam, kannte Bly, geboren 1864 als Elizabeth Jan Cochran, keine Geisteskranken, und negative Berichte über solche Einrichtungen hielt sie für völlig übertrieben. Nach ihrer Einweisung sollte sie schnell eines Besseren belehrt werden. Von dem Moment an, als sie auf Blackwell’s Island angekom...

Artikel-Länge: 4880 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €