14.02.2012 / Ausland / Seite 6

Türkei: Festnahme von Oppositionellen

Kurden protestieren mit Marsch für politische Gefangene von Genf nach Strasbourg

Nick Brauns
Bei landesweiten Razzien in 16 Städten hat die türkische Polizei am Montag rund 140 Oppositionelle festgenommen. Ihnen wird die Unterstützung der Gemeinschaft der Kommunen Kurdistans (KCK), eines Dachverbandes der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), vorgeworfen. Die Polizeioperation richtete sich diesmal neben der prokurdischen Partei für Frieden und Demokratie (BDP) gegen die Gewerkschaftsbewegung. So wurden in Ankara die Zentrale der Gewerkschaftsföderation des öffentlichen Dienstes (KESK) sowie die Büros der ihr angeschlossenen Gesundheitsgewerkschaft (SES) und der Gewerkschaft der städtischen Angestellten (Tümbelsen) durchsucht. Da auch 15 Frauensekretärinnen zu den Verhafteten gehörte...

Artikel-Länge: 2209 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe