01.02.2012 / Inland / Seite 2

Spitzeltreff aufgeflogen

Schwerpunkt: »Verdeckte Ermittlungen«

Matthias Monroy
Eine geheim operierende internationale Arbeitsgruppe zur Bespitzelung politischer Gegner ist jetzt aufgeflogen: Auf eine kleine Anfrage des linken Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko mußte die Bundesregierung die Existenz eines solchen Gremiums bestätigen, das sich vor allem mit der Koordinierung verdeckter Ermittlungen befaßt.

Demnach nehmen das Bundeskriminalamt und das Zollkriminalamt an der seit 2007 bestehenden »International Working Group on Police Undercover Activities« (IWG) teil. Neben zahlreichen europäischen Ländern sind Behörden aus Australien, Kanada, Israel, Neuseeland, Südafrika und den USA vertreten.

Laut Bundesregierung werden zudem regelmäßig Vertreter »privater Firmen aus dem Bereich der Sicherheitstechnik und -logistik« sowie von Forschungseinrichtungen eingeladen. Um welche Firmen bzw....



Artikel-Länge: 2548 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe