Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
19.01.2012 / Inland / Seite 2

»Als FDP-Mitglied wird man seit Jahren belächelt«

Dem Ortsverband Treuenbrietzen reicht es jetzt, er will sich zum 31. März auflösen. Warum, interessiert die Parteiführung nicht. Ein Gespräch mit Matthias Lindemann

Peter Wolter
Matthias Lindemann ist Schatzmeister des FDP-Ortsverbandes ­Treuenbrietzen/Niemegk

Der Ortsverband Treuenbrietzen/Niemegk hat vergangene Woche seinen Austritt aus der FDP verkündet. Was hat Sie und Ihre Parteifreunde dazu bewegt?

Wir haben den Austritt zum 31. März erklärt – noch sind wir also Mitglieder dieser Partei. Bis dahin wollen wir eine ordentliche Übergabe an den Kreisverband regeln und den Jahresabschluß vorlegen. Es hat uns allerdings sehr überrascht, daß unser Austrittsbeschluß so hohe Wellen geschlagen hat, fast alle Zeitungen haben darüber berichtet.

Warum wir austreten? Nun – es ist einfach so, daß wir unzufrieden sind mit dem Zustand der FDP. Wir kritisieren die Beschränkung auf zu wenige politische Themen, das Verhalten der Parteiführung und ihre Distanz zur Basis. Wir haben immer »geliefert« – um ein Wort von Parteichef Philipp Rösler aufzugreifen; wir hatten wegen unserer guten Kommunalpolitik auch entsprechende Wahle...


Artikel-Länge: 4606 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €