Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.01.2012 / Inland / Seite 2

»Jamaika war von Anfang an eine Totgeburt«

Die gescheiterte Saarkoalition diente nur dem Machterhalt der CDU. Linke will Neuwahlen. Ein Gespräch mit Rolf Linsler

Ralf Wurzbacher
Rolf Linsler ist Landes­vorsitzender der Partei Die Linke im Saarland

Sie fordern nach dem Ende der Jamaika-Koalition im Saarland Neuwahlen. Die SPD will das offenbar nicht und setzt lieber auf ein Regierungsbündnis mit der CDU. Was nun?

Jamaika war von Anfang an eine Totgeburt, es ging dabei nur darum, den Machterhalt der CDU zu sichern, und die Grünen haben sich dafür hergegeben. Eigentlich wollten die Wähler schon 2009 einen Politikwechsel. SPD, Grüne und wir von der Linken hatten nach der Landtagswahl eine komfortable Mehrheit. Wir können jetzt nicht mehr tun, als abzuwarten, ob CDU und SPD bei ihren Sondierungsgesprächen zusammenfinden. Es zeichnet sich ab, daß es so kommt. Wenn nicht, bleiben nur noch Neuwahlen.

Es wird allseits gerätselt, was SPD-Chef Heiko Maas treibt, als Juniorpartner in einer großen Koalition unter Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zu kleckern, statt als möglicher Wahlsieger und Regierungschef zu klotzen. Wie...


Artikel-Länge: 4581 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.