Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
12.01.2012 / Abgeschrieben / Seite 8

Debatte um Solidaritätsaufruf

Spiegel online meldete am 10. Januar – zunächst unter der korrekten Schlagzeile »Linke wirft Deutschland Kriegstreiberei vor« – unter Bezugnahme auf ein aus Linke-Kreisen geliefertes Stichwort (siehe jW vom 11. Januar) »Dubioser Syrien-Aufruf: Linke Solidarität mit Schlächter Assad«:

Zu den Unterzeichnern gehören Abgeordnete der Bundestagsfraktion der Linken. Darunter auch die Sprecherin für Internationale Beziehungen, Sevim Dagdelen. Sie sagt, der Aufruf decke sich vollständig mit der Linie ihrer Partei. (…) »Der Irak-Krieg hat gezeigt, daß Sanktionen nur neue Kriege vorbereiten sollen«, sagt die Linke-Sprecherin Dagdelen. (…) »Schließlich spiegelt der Aufruf zu einhundert Prozent unser Parteiprogramm wider, das jede Kriegsvorbereitung ablehnt.«

Das sei eine »Solidarisierung mit den Schlächtern«, warnt dagegen der Bundesarbeitskreis (BAK) Shalom, der zur Linksjugend Solid gehört. Es seien »nicht die NATO, die USA oder Israel, ...


Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!