Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
04.01.2012 / Inland / Seite 5

Asse-Initiativen drängen zur Eile

Umweltschützer und AKW-Gegner fordern gemeinsame Anstrengung bei Bergung von Atommüll

Max Eckart
Bürgerinitiativen und Anwohner des Atommüllagers Asse sind in höchster Sorge. Denn die angekündigte Rückholung der radioaktiven Abfälle aus dem Bergwerk droht zu scheitern, bevor sie überhaupt begonnen hat. Am Dienstag trat der Asse-II-Koordinationskreis, in dem Initiativen und Vereine aus der Re­gion zusammenarbeiten, vor die Presse und rief alle beteiligten Ministerien und Behörden zu gemeinsamen Anstrengungen auf, um die Rückholung anzugehen.

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), seit 2009 Betreiber des Bergwerks, hatte die Bergung der Abfälle vor zwei Jahren nach einem Optionen-Vergleich als einzig sichere Möglichkeit zur Schließung der Asse beurteilt. Das Bundesumweltministe­rium (BMU) verordnete daraufhin eine sogenannte »Faktenerhebung« – eine Art Probephase, um die Machbarkeit der Bergung zu prüfen. Später rückte das BMU von dem Vorhaben ab. »Aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse erscheint zwar die Rückholung … als beste Lösung, je...

Artikel-Länge: 4078 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €