Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
30.12.2011 / Inland / Seite 2

»Im Frühjahr geht es dann weiter«

ATTAC will sich für ein »anderes Europa« einsetzen. Heftige Kritik an Rolle der Bundesregierung. Gespräch mit Steffen Stierle

Wolfgang Pomrehn
Steffen Stierle ist Mitglied im bundesweiten Koordinierungskreis von ATTAC Deutschland

Sie waren kürzlich bei einem Ratschlag Ihrer französischen Schwesterorganisation zu Gast. Wie wird dort die Euro-Krise diskutiert?

Wie wir auch ist ATTAC Frankreich dabei, seine Position zu bestimmen. Dabei geht es zum einen um konkrete soziale Forderungen, die die Folgen der Krise für die Menschen abmildern. Zum anderen geht es um die Frage: Wohin mit Europa? Die Franzosen sind der Ansicht – und da sind wir uns einig -, daß zur Zeit die Weichen für die Zukunft der EU gestellt werden. In der Krise entscheidet sich, ob es eine stärkere europäische Integration oder ein Zurück zu den Nationalstaaten gibt. Und natürlich, welche Ideologie das Fundament Europas bildet.

Bisher sieht es ganz nach einer Stärkung der deutschen Dominanz aus. Wird das im internationalen ATTAC kritisch diskutiert?

Unbedingt. Ich hatte in letzter Zeit Gelegenheit, auch in anderen Ländern an Ver...

Artikel-Länge: 4402 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €