Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
29.12.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Auf gutem Weg

Tausende neu ausgebildete Mediziner stärken das kostenlose Gesundheitssystem Venezuelas. Opposition leistet Widerstand

Tine Steininger und Tim Graumann, Caracas
In Venezuela werden derzeit die ersten 8200 Absolventen des reformierten Studiengangs »Kommunitäre integrale Medizin« (MIC) in das öffentliche Gesundheitssystem des süd­amerikanischen Landes eingegliedert. Neben den staatlichen Krankenhäusern bekommt durch sie vor allem das kubanisch-venezolanische Programm »Barrio Adentro« Verstärkung, das eine weitgehend flächendeckende medizinische Grundversorgung in den Armenvierteln sicherstellt. Die MIC-Ausbildung bricht mit dem traditionellen Lehrkanon der ärztlichen Fakultäten in Venezuela. Sie legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Praxisorientierung und die soziale Verantwortung des Arztberufs. So sollen die Ärzte in die Gemeinden sozial integriert werden, um zusammen mit der Bevölkerung deren Gesundheitsversorgung zu optimieren.

Die rechtliche Anerkennung der nach dem neuen Programm ausgebildeten Mediziner war lange unsicher, denn erst am 17. November verabschiedete die Nationalversammlung gegen den Widerst...

Artikel-Länge: 4140 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €