Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.07.2000 / Feuilleton / Seite 0

Sittenstrenge

jW dokumentiert ein Schreiben des evangelischen Geistlichen Peter Franz zum Theaterstück »Corpus Christi«

Peter Franz

Seit der Uraufführung 1998 in New York versetzt das Stück »Corpus Christi« des US-Autors Terrence McNally die Bigotten aller Länder in Aufregung. Die Londoner Inszenierung des Jesus-Dramas, das im Alltag eines Homosexuellen spielt, trug ihm eine Fatwa der Islamisten ein, denen sich vor kurzem die hessische Landesregierung anschloß. Seit September 1999 fliegen bittere Worte von »Gotteslästerung« und ähnlich Unheilvollem gegen Theater in Heilbronn, Ulm, Pforzheim, Karlsruhe, Kassel und Hamburg, wo die deutsche Inszenierung zuletzt zu Gast war (siehe jW vom 28. Juni). Ihrer Sorge um das christliche Abendland gaben Weimarer Honoratioren am 1. Juli mit einer Anzeige in Thüringer Tageszeitungen Ausdruck. Dazu erreichte uns eine Zuschrift des evangelischen Geistlichen Peter Franz, die wir im folgenden dokumentieren.

Es ist schon bemerkenswert, daß es zwei Generationen nach dem Heraufkommen der sittenstrengen Nazis in Weimar wieder einen Klüngel von Sittlichkeitsa...

Artikel-Länge: 4224 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €