Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.12.2011 / Titel / Seite 1

Abschied vom Klimaschutz

Wolfgang Pomrehn
Kanada stiehlt sich aus der Verantwortung. Der UN-Klimagipfel im südafrikanischen Durban war kaum zu Ende und die kanadische Delegation wieder zu Hause, da verkündete am Montag morgen in Ottawa Umweltminister Peter Kent den Ausstieg seines Landes aus dem Kyoto-Protokoll. In gewisser Weise ist das konsequent, wenn es auch für den internationalen Klimaschutz einen schweren Schlag darstellt. Kanada hatte sich auf dem Gipfel nicht nur gegen eine Verlängerung des in knapp 13 Monaten auslaufenden Vertrages ausgesprochen. Es hatte auch zuvor schon das Abkommen wie kein anderes Land mißachtet und seinen Ausstoß an Treibhausgasen hemmungslos gesteigert. Statt ihn gegenüber dem Bezugsjahr 1990 um sechs Prozent zu reduzieren, wie 1997 in Japans einstiger Kaiserstadt vereinbart worden war, hatte er 2009 um 30 Prozent zugelegt. 20 Tonnen CO2 und andere Klimagase emittieren Kanadier pro Kopf und Jahr. Zum Vergleich: In Deutschland sind es elf Tonnen pro Kopf und Jahr, ...

Artikel-Länge: 3546 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €