12.12.2011 / Inland / Seite 4

Späte Anerkennung durch Bürgermeister

Der Wehrmachtsdeserteur Ludwig Baumann wird 90. Empfang im Bremer Rathaus

Frank Brendle
Die Glückwünsche aus der Friedensbewegung sind ihm sicher: Der ehemalige Wehrmachtsdeserteur Ludwig Baumann feiert am Dienstag in Bremen seinen 90. Geburtstag. Dann wird ihm endlich ein Bruchteil jener offiziellen Würdigung zuteil, die ihm von Ämtern und Behörden jahrzehntelang verweigert worden war: Der Bremer Bürgermeister lädt ihn und seine Mitstreiter zu einem Empfang ins Rathaus.

1942 hatte Baumann als 21jähriger im besetzten Frankreich beschlossen, kein Soldat mehr sein zu wollen. Bei seiner Festnahme war er bewaffnet und hätte die Wehrmachtsstreife niederschießen können, brachte es aber nicht über sich. Todeszelle und Strafbataillon überlebte er denkbar knapp. Während er im restaurativen Klima der BRD als Verräter und Drückeberger verunglimpft worden war, stieß er in den neuen sozialen Be...

Artikel-Länge: 2512 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe