Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
09.12.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Kampf gegen Todesstrafe und Ungleichheit

Über das Vermächtnis meines Mandanten Troy Davis

Thomas Ruffin
Am 21. September 2011 war ich Zeuge, wie mein Mandant Troy Anthony Davis legal gelyncht wurde. Er starb kurz vor seinem 43. Geburtstag durch eine »tödliche Injektion«. Troy Davis war ein humorvoller Mann, ein gläubiger und politisch sensibler Schwarzer. Er wurde gegen seinen Willen zu einer Person des öffentlichen Interesses, weil ihm die Hinrichtung für ein Verbrechen drohte, das ein anderer begangen hat. Daß man ihn in Savannah, Georgia, für den sinnlosen Mord an einem weißen Polizisten zu Unrecht anklagte und vor Gericht stellte, war für ihn ein Martyrium, das er dennoch tapfer ertrug.

Nachdem er im August 1991 zum Tode verurteilt worden war, mußte Troy erkennen, daß es vor den Gerichten dieses Landes entgegen der behaupteten »Gleichheit« und »Fairneß« keine »Gerechtigkeit« für jene gibt, die zu Unrecht beschuldigt werden. Die hohe Zahl von Armen, Schwarzen und Latinos, die in den USA Gefängnis und Todesstrafe erleiden müssen, steht in krassem Mißverh...

Artikel-Länge: 3797 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €