Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
08.12.2011 / 73 / Seite 1

Inselstaaten schlagen Alarm

Die von der globalen Erwärmung akut in ihrer Existenz bedrohten Inselstaaten im Pazifik haben bei der UN-Klimakonferenz im südafrikanischen Durban die reichen Industrienationen aufgefordert, ihrer historischen Verantwortung für die Umweltverschmutzung gerecht zu werden. »Für die untergehenden Inselstaaten ist das Risiko bis an extreme Grenzen gestiegen, für andere nicht«, erklärte am Mittwoch der Premierminister von Niue, Toke Talagi. Es sei jetzt der Zeitpunkt für Entscheidungen gekommen, denn die Pazifikstaaten könnten sich den Luxus nicht leisten, weiter mit den Folgen des Klimawandels zu leben, so Talagi. Einige Industrieländer hätten dies jedoch noch nicht verstanden und würden wi...

Artikel-Länge: 2174 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €