Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
07.12.2011 / Ausland / Seite 7

Siebter Rücktritt

Brasiliens Arbeitsminister stolpert über Korruptionsaffäre. Skandalserie um Regierung reißt nicht ab

Andreas Knobloch
Am Ende war der Druck zu groß. Nachdem er sich 27 Tage an seinen Posten geklammert hatte, reichte der brasilianische Arbeitsminister Carlos Lupi von der sozialdemokratisch orientierten PDT (Demokratische Arbeiterpartei) am Sonntag seinen Rücktritt ein. Er ist bereits der siebte Minister, der seit Jahresbeginn aus dem Amt scheidet – und der sechste, der dies wegen Korruptionsvorwürfen tut. Mit seinem »freiwilligen« Abgang kam Lupi seiner Entlassung durch Präsidentin Dilma Rousseff zuvor. Die hatte ihn eigentlich erst im Januar im Rahmen einer seit längerem geplanten Regierungsumbildung ablösen wollen. Doch nach immer neuen Enthüllungen und einer entsprechenden Empfehlung der Ethikkommission des brasilianischen Parlaments in der vergangenen Woche war Lupi als Minister selbst für die eigene Partei unhaltbar geworden.

Noch in Caracas, wo sie an der Gründung der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) teilgenommen hatte, er...

Artikel-Länge: 4227 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!