03.12.2011 / Ausland / Seite 2

Vereint ohne Washington

In Caracas hat das erste Gipfeltreffen des Staatenbundes CELAC begonnen

In Caracas hat am Freitag das erste Gipfeltreffen der neuen Lateinamerikanischen und Karibischen Staatengemeinschaft (CELAC) begonnen. Erwartet wurden zu der historischen Begegnung die Staats- und Regierungs­chefs von 33 Ländern des Kontinents. Venezuelas Staatschef Hugo Chávez empfing seine Gäste, unter ihnen Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff, im Regierungspalast Miraflores. Gegenüber dort versammelten Journalisten äußerte er die Hoffnung, daß die neue Organisation innerhalb weniger Jahre die »alte und verbrauchte« Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ablösen werde. Von Beobachtern war die Gründung des neuen Zusammenschlusses bereits zuvor als gegen die von Washington dominierte OAS gewertet worden. Mit der CELAC wird erstmals in der jüngeren Geschichte des Kontinents eine feste Region...

Artikel-Länge: 2509 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe