Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
26.11.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Hilfslieferung

Giftgas gegen Demonstranten

Rainer Rupp
Aus Kairo häufen sich Berichte, daß die unbewaffneten Demonstranten auf dem Tahrir-Platz systematisch mit hochgefährlichen chemischen Kampfstoffen angegriffen wurden, welche die ägyptische Armee neben herkömmlichem Tränengas eingesetzt hat. Dies wurde am Donnerstag selbst vom erzkonservativen US-Presseorgan Newsmax bestätigt, das von einem Nervengift enthaltenden Gas spricht. Dieses sei für den elenden Erstickungstod von etwa 30 Menschen und für lebensgefährliche Verätzungen der Atemwege von 1700 weitereren friedlichen Demonstranten verantwortlich ist. Die von Nachrichtensendern gezeigten Filmaufnahmen von den Gasangriffen in Kairo zeigen, wie am Boden liegende Menschen verzweifelt nach Luft ringen. Auch in anderen Städte...

Artikel-Länge: 2284 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €