1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.11.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Der Krieg ist das Verbrechen

Zu den heute stattfindenden Prozessen gegen Inge Viett und Thies Gleiss erklären die Linke-Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke, Heidrun Dittrich, Johanna Voß, Andrej Hunko, Karin Binder und Harald Weinberg:
Heute wird in Berlin in zweiter Instanz gegen den stellvertretenden Sprecher der Linken.NRW, Thies Gleiss, wegen "Beleidigung " verhandelt. Dieser Prozeß findet statt, weil er die deutschen Besatzungstruppen in Afghanistan als „Mördersoldaten“ benannt hat.

Zeitgleich wird gegen Inge Viett ein Prozeß geführt. Ihr wird die "Billigung und Belohnung von Straftaten" vorgeworfen. Inge Viett hatte auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz der Tageszeitung junge Welt über Perspektiven, Strategien und Widerstand zur Überwindung des Kapitalismus referiert. Dabei ist sie auch gegen die von der Bundeswehr geführten oder unterstützten imperialistischen Kriege aufgetreten.

Der Zweck dieser Prozesse ist klar! Zwei engagierte Antimilitaristinnen und Antimilitarist...



Artikel-Länge: 4925 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €