Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
16.11.2011 / Abgeschrieben / Seite 8

Für Dialog

Auf eine Frage nach der russischen Iran-Politik antwortete Außenminister Sergej Lawrow am 13. November während einer Pressekonferenz in Honolulu unter anderem:

Der jüngste Bericht von IAEA-Generaldirektor Jukija Amano enthält nichts Neues. Er wiederholt nur, daß an einigen Punkten des iranischen Atomprogramms sogenannte »mögliche militärische Dimensionen« existieren und daß Teheran die nötigen Erklärungen noch nicht gegeben hat. Diese Punkte sind nicht neu. Informationen über das Bestehen solcher Bedenken standen der IAEA auch schon in den vergangenen acht Jahren zur Verfügung. Es wurde lediglich jedes Mal festgestellt, daß Iran darauf nicht antworte. Die iranische Seite ihrerseits bleibt bei der Erklärung, daß ihr die Originaldokumente vorgelegt werden müssen, auf die sich der Verdacht eines Nuklearwaffen-Programms stützt. Tatsächlich sind die jetzt präsentierten Dokumente nur Computerausdrucke.

Wir nehmen das ernst und versuchen, unsere iranischen Nac...


Artikel-Länge: 3585 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!