Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
16.11.2011 / Inland / Seite 8

»Berlins Neonaziszene ist enorm gewalttätig«

Antifaschisten wollen an ermordeten Hausbesetzer erinnern. Rechte planen Angriff auf Gedenkdemo. Ein Gespräch mit Lars Laumeyer

Markus Bernhardt
Lars Laumeyer ist Pressesprecher der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB)

Sie rufen für Sonnabend zur traditionellen Gedenkdemonstration für den Antifaschisten und Hausbesetzer Silvio Meier auf, der 1992 in Berlin von Neonazis ermordet wurde. Die Aktion richtet sich aber auch gegen einen Neonazitreffpunkt …

Die Silvio-Meier-Demo hat immer ausgezeichnet, daß neben dem Gedenken auch aktuelle neonazistische Bestrebungen in Berlin thematisiert wurden. Das sind wir den mehr als 140 Menschen schuldig, die seit 1990 durch Neonazis ermordet wurden. Nur stilles Gedenken würde aktiven Antifaschisten wie auch Silvio Meier nicht gerecht werden. Auch ihm war es wichtig, autonom dort aktiv gegen Neonazis zu werden, wo man ihnen begegnet.

Dieses Jahr richtet sich die Demonstration gegen den Neonazistützpunkt in Berlin-Lichtenberg. Dieser befindet sich in der Lückstraße 58 und dient als Treff für Angehörige der »Freien Kameradschaften« mit Mitgliedern der NPD. ...


Artikel-Länge: 4472 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €