1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.11.2011 / Titel / Seite 1

Dienste in Erklärungsnot

Markus Bernhardt
Der Fall der beiden am Freitag in Eisenach tot aufgefundenen Bankräuber Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die gemeinsam mit der mittlerweile inhaftierten Beate Zschäpe an der Erschießung der aus Thüringen stammenden Polizeibeamtin Michelle Kiesewetter im April 2007 in Heilbronn beteiligt gewesen sein sollen (jW berichtete), wird zunehmend dubioser.

Vor allem die Ermittlungsbehörden selbst gehen mit widersprüchlichen Informationen an die Öffentlichkeit. Unisono beteuern sie aber, daß es zu keinerlei Zusammenarbeit zwischen den Landesverfassungsschutzämtern und Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe gekommen sei. Die drei waren Ende der 1990er Jahren beim neofaschistischen »Thüringer Heimatschutz« aktiv und hatten damals einen funktionsfähigen Sprengsatz in einem Koffer mit aufgesprühtem Hakenkreuz vor dem Jenaer Theater deponiert. Dann waren sie untergetaucht. Seit 2008 lebten sie unbehelligt in Zwickau.

Ein Sprecher des Thüringer Verfassungsschutzes erklärte am Mi...



Artikel-Länge: 3820 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €