5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.11.2011 / Feuilleton / Seite 12

Bin ich dann ein Nazi?

Der Jazz und die Antideutschen in Göttingen

Reimar Paul
Am Samstag abend bereichert der israelische Saxophonist Gilad Atzmon mit seinem Orient House Ensemble das 34. Göttinger Jazzfestival. Gegen den Auftritt hat sich die antideutsche Göttinger Gruppe »a:ka« gewandt. Atzmon, ein radikaler Kritiker von Israels Politik und des Zionismus, sei ein Holocaust-Leugner und »NS-Verharmloser«. Die Positionen des Musikers seien »auf den ersten Blick kaum von denen der NPD zu unterscheiden«, schreibt »a:ka« in einem Flugblatt. Atzmon fungiere gern als »›Alibi-Jude‹ der antisemitischen Internationale« und rede »bisweilen daher wie ein prototypischer Bierzelt-Antisemit«. Das ist Unsinn.

Aus seinen Positionen hat der 48jährige, der als Soldat für die israelische Armee in den Libanon-Krieg zog und seit längerem in England lebt, nie ein Hehl gemacht. Er sieht Israel als »eine Kolonialmacht, die durch ethnische Säuberung und Plünderung entstanden« ist. »Der Holocaust diente dazu, die Aufmerksamkeit von den ungehe...

Artikel-Länge: 3354 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €