Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2011 / Ausland / Seite 1

Papandreou will Übergangsregierung

In Griechenland haben Regierung und Opposition am Sonntag unter dem Druck einer drohenden Staatspleite um die Bildung eines Übergangskabinetts gerungen. Die Sozialisten nahmen dazu Gespräche mit anderen Parteien auf, wie ein Sprecher mitteilte. Die größte Oppositionspartei, die konservative Nea Dimokratia von Antonis Samaras, war daran nach eigenen Angaben aber nicht beteiligt.

Regierungssprecher Elias Mossialos erklärte im staatlichen Fernsehen, bis Montag sollte es einen neuen Ministerpräsidenten geben, der amtierende Regierungschef Giorgos Papandreou würde dann zurücktreten. Mossialos sagte der Nachrichtenagentur AP aber später, seine Äußerungen über einen neuen Min...

Artikel-Länge: 2124 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €