Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2011 / Abgeschrieben / Seite 8

Gegen Militärforschung an Universitäten

* Stellungnahme von Dietrich Schulze von der Naturwissenschaftler-Initiative für Frieden und Zukunftsfähigkeit und der Initiative gegen Militärforschung an Universitäten zur sogenannten Zivilklausel in Baden-Württemberg:

Wenn es nach der baden-württembergischen Wissenschafts­ministerin Theresia Bauer (Grüne) geht, ist es unterstützenswert, wenn die Hochschulen Forschung und Lehre friedlichen Zwecken widmen, sie sollen aber gleichzeitig für das Militär forschen können. Am 2. November hatte sie anläß­lich ihres Besuch der Uni Tübingen erklärt: »Ich halte es für legitim und richtig, wenn unsere Hochschulen Forschung zu sicher­heits­relevanten Fragen betreiben, die sich im Rahmen demo­kratisch legitimier­ter Bundes­wehrein­sätze stellen«. Die Uni Tübingen verfolgt die gleiche perfide Absicht, Hochschul­tätigkeit für das Militär als vereinbar mit dem »friedlichen Zweck« auszu­legen. Die Ende 2009 für die Grund­ordnung beschlos­sene Zivilklausel wurde im Herbst...

Artikel-Länge: 3781 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €