Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2011 / Inland / Seite 8

»Der Regierung geht Sparen über alles«

Hessische Schuldenbremse gefährdet Ausbildung angehender Lehrkräfte. Hunderte ohne Referendariatsstelle. Ein Gespräch mit Michael Grundmann

Ralf Wurzbacher
Michael Grundmann studiert an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und engagiert sich dort in der Fachschaft für Lehramtsstudierende (L-Netz)

Hunderte Lehramtsstudierende in Hessen können ihr zweites Staatsexamen nicht machen, weil es nicht genügend Referendariatsplätze gibt. Um wie viele Betroffene geht es, und was wird aus ihnen?

Zum Einstellungstermin am 1. November wurden knapp 2000 Absolventen abgelehnt, darunter auch solche mit exzellentem Abschluß. Gerade einmal 1000 Anwärter haben einen Platz ergattern können. In unserem Studienseminar brauchte man dafür bei einem Massenfach wie Deutsch einen Notenschnitt von 1,2. Die Unversorgten müssen sehen, wie sie klarkommen. Eine Sicherheit, bei der nächsten Einstellungsrunde zum Zug zu kommen, gibt es nicht. Es warten eine Menge Nachrücker, die in den Vorjahren schon leer ausgegangen sind. Für viele ist die Situation also ziemlich aussichtslos.

Wie verhält sich die Landesregierung in dieser Angelegenhe...


Artikel-Länge: 4558 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €