Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2011 / Politisches Buch / Seite 15

Gaswagen und BND

Heinz Schneppens Buch über Walther Rauff

Arnold Schölzel
Am 24./25. September veröffentlichte der Bundesnachrichtendienst (BND) per bild.de, Bild am Sonntag und Spiegel die »Erkenntnis«, daß der Organisator der Gaswagenmorde des deutschen Faschmismus mit geschätzt etwa einer halben Mil­lion Todesopfern, Walther Rauff (1906–1984), von 1958 an für den deutschen Geheimdienst gearbeitet hatte – für rund 70000 DM Honorar allein bis 1963 (siehe auch jW vom 29. September). Die BND-Verbindung Rauffs war seit 1996 öffentlich bekannt, aber nun erklärte der Leiter der Forschungs- und Arbeitsgruppe »Geschichte des BND«, Bodo Hechelhammer: »Die Anwerbung von Walther Rauff ist aus heutiger Sicht politisch-moralisch nicht nachvollziehbar.«

Mit Politik und Moral hatte es vermutlich auch nichts zu tun, sondern nur mit Zufall, daß die sehr plötzliche Offenheit des BND zwei Tage vor dem Erscheinen des Buches von Heinz Schneppen über Walther Rauff zustande kam. Der langjährige bundesdeutsche Diplomat Schneppen legte d...

Artikel-Länge: 5788 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €