03.11.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Rückfall

Westliche Partylaune und Scheinwelten

Joachim Guilliard
Nicht nur der NATO-Angriff auf Libyen ist ein Rückfall ins 19. Jahrhundert, in die Zeit der Kolonialkriege. Auch die westlichen Medien fallen auf die moralischen Standards dieser Zeit zurück. So herrschte auf allen Fernsehkanälen und im größten Teil der Printmedien unverhohlene Freude über den Tod Muammar Al-Ghaddafis. Nicht wenige Kommentatoren sahen Vorteile darin, daß das libysche Staatsoberhaupt liquidiert wurde. Für fast alle stand die Freude im Vordergrund, daß er ein für allemal ausgeschaltet ist. Man erachtete es als nebensächlich, wie er zu Tode kam.

Zu den besonders widerlichen Beispielen gehört der Leitartikel von Julia Gerlach »Ein Grund zu feiern« in Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung, in dem sie verkündet: »Der Tod von Muammar Al-Ghaddafi ist erst einmal ein Grund für eine Party«. Daß der Gefangene liquidiert wurde, habe »auch etwas Gutes: Ghaddafi im Gefängnis und vor Gericht hätte sicherlich keine Gelegenheit ausgelassen, weiter U...

Artikel-Länge: 3338 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe