3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
29.10.2011 / Geschichte / Seite 15

»Achse Berlin–Rom«

Vor 75 Jahren begann die Bundesgenossenschaft zweier faschistischer Regime

Kurt Pätzold
Mit dem Begriff Achse verbindet die Mehrheit der Deutschen heute wohl ein Bauteil ihres PKW. Vor drei Generationen besaß dieses Wort jedoch eine andere, heute weithin vergessene politische Bedeutung. Gegeben wurde ihm dieser Inhalt von dem italienischen Faschistenführer Benito Mussolini, der am 1. November 1936 während einer Ansprache in Mailand von der »Achse Berlin–Rom« sprach und damit die neu gewonnene Beziehung der beiden Diktaturen charakterisierte. Keine vier Jahre später befanden sich diese als Verbündete in einem Krieg, in dem sie auf Eroberungen aus waren, die Deutschen hauptsächlich im Osten Europas, die Italiener auf dem afrikanischen Kontinent. Deren Expansion auf dem »schwarzen Erdteil« war der Impuls geworden, der zur Annäherung und zu einer Beziehung führte, die auf Dauer den Namen »Achse« erhielt, eine Bezeichnung die Stabilität symbolisieren sollte.

Die Verwandtschaft der beiden Regime, des 1922 in Italien und des 1933 in Deutschl...

Artikel-Länge: 9555 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €