Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
17.06.2000 / Feuilleton / Seite 0

Kartenlesen

Ein Buch über die Geschichte der Außenpolitik

Ronald Kohl

*** Ekkehart Krippendorff: Kritik der Außenpolitik. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000, 235 Seiten, DM 19,90

Mehr als 35 Jahre lang hat sich Ekkehart Krippendorff als Hochschullehrer und Publizist mit der Außenpolitik beschäftigt. Sein nun erschienenes Buch »Kritik der Außenpolitik« zieht in gewisser Weise ein Resümee seiner Tätigkeit.

Den Beginn einer nach außen gerichteten Politik legt der Autor auf das Jahr 1648 fest. Erst die nach dem Westfälischen Frieden entstandenen modernen Staaten vermochten mittels ihres Gewaltmonopols Außenpolitik in der bis heute praktizierten Form zu betreiben. Beflügelt wurden die strategischen Phantasien der Herrscher durch die während der Renaissance einsetzende Entwicklung einer wissenschaftlichen, politisch-geographischen Kartographie.

»Die Sta...

Artikel-Länge: 2464 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €