Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
22.10.2011 / Ansichten / Seite 8

Kurzer Prozeß

Libyen auf dem »Weg zur Demokratie«

Werner Pirker
Der Rebellion der Ehrlosen ist ein letztes ruhmloses Kapitel hinzugefügt worden. Oberst Muammar Al-Ghaddafi wurde aller Wahrscheinlichkeit nach weder bei dem NATO-Luftangriff auf einen Fahrzeugkonvoi noch bei einem anschließenden Feuergefecht getötet, sondern von seinen Feinden mit gezielten Kopfschüssen kaltblütig hingerichtet. Für diese Annahme spricht nicht zuletzt, daß eine vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gewünschte Untersuchung der Leiche Ghaddafis vom libyschen Übergangsrat abgelehnt worden ist.

Auch den finalen Akt ihrer Machtergreifung haben die libyschen Rebellen nicht aus eigener Kraft zustande gebracht. Es bedurfte eines NATO-Bombardements, um sich Ghaddafis zu bemächtigen. Daß die Aufständischen mit ihrem Gefangenen »kurzen Prozeß« machten, dürfte seinen Grund darin haben, daß sie sich dem Risiko eines ordentlichen Gerichtsverfahrens, in dem auch ihre Greueltaten und die ihrer massakererprobten ausländischen Helfer zur Sprach...

Artikel-Länge: 3177 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €